HEGEL ACTUEEL

ACTA LAUNIANA, 2008
deel III: ‘HEGEL ACTUEEL’
Gebaseerd op lezingen van 12 Nederlandstalige Hegel-experts voor het Nederlands Filosofisch Genootschap.

Onder redactie van Jeroen Buve (Deventer) en Timo Slootweg (Leiden)’
Met bijdragen van:
Jeroen Bartels, Kees-Jan Brons, Jeroen Buve, Paul Cobben, Maarten Coolen, Louk Fleischhacker †, Heinz Kimmerle, Christian Krijnen, Jos Lensink, Damiaan Meuwissen, Timo Slootweg en Robbert Veen.

Genaaid, in linnen gebonden met stofomslag 404 pagina’s.
ISBN 978-90-79378-03-6

Prijs: € 62,50
Verkrijgbaar bij onze internetboekwinkel.
Bestel direct »


Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831) geldt als één van de grootste filosofen aller tijden. Zijn eruditie, de breedte van zijn belangstelling en de speculatieve kracht van zijn denken houden wereldwijd duizenden onderzoekers in zijn ban.

Twaalf Nederlandstalige Hegelkenners hebben voor het Nederlands Filosofisch Genootschap een boeiende serie lezingen gehouden die hier in uitgewerkte vorm als boek verschijnt. De auteurs zijn verbonden aan verschillende universiteiten en buigen zich over Hegels relevantie voor diverse domeinen van het moderne leven, zoals: het sociale belang van tradities en instituties; het multiculturalisme; het normen- en waardendebat; de verhouding tussen religie en politiek; het maatschappelijk belang van de civil society; de ethische en politieke betekenis van wederkerigheid en sociale cohesie.

Voor specialisten in de Hegelforschung is dit werk uiteraard een must; maar ook de filosofisch geïntereseerde lezer die zich in zijn moedertaal op de hoogte wil stellen van de huidige stand van zaken in het onderzoek naar de praktische toepasbaarheid van Hegels denken, vindt hierin altijd wel iets van zijn gading.


 

HEGELS AKTUALITÄT
Deutscher Kurztext zur Neuerscheinung Hegel Actueel.

Hrsg. v. Jeroen Buve (Deventer) & Timo Slootweg (Leiden).
Mit Beiträgen von Jeroen Bartels, Kees Jan Brons, Jeroen Buve, Paul Cobben, Maarten Coolen, Louk Fleischhacker †, Heinz Kimmerle, Christian Krijnen, Jos Lensink, Damiaan Meuwissen, Timo Slootweg und Robbert Veen.

Deventer Universitaire Pers, Sommer 2008. (Acta Launiana Bd. III) 404 S. mit Register. Leinengeb. ISBN 978-90-79378-03-6.

Preis € 54,75 (excl. Versandkosten ausserhalb der Niederlande)
Bestellungen über Internet via De Universitaire Pers

Man kann dafür Verständnis haben, dass das Englische sich als neue Universalsprache wie damals das Latein als Gelehrtensprache immer mehr durchsetzt. Wenn aber die Königliche Niederländische Akademie der Wissenschaften (KNAW) mit Ihren Auftrag die Pflege der Niederländischen Sprache zu fördern, sich nicht scheut, eine von zwölf anerkannten niederländischen Hegel-Kenner vorgelegten Schrift eine Subvention mit dem Argument zu verweigern, dass die Arbeit nicht in englischer Sprache verfasst sei, dann dürfte der Zeiger der Waage ausgeschlagen sein.

Die neu errichtete Geert Grote Universität zu Deventer fühlt sich in der Überzeugung gestärkt, dass man von ihr erwarten darf, dass sie sich als einizige niederländische Universität dafür einsetzt, das Niederländische zumal in den Humanwissenschaften – wo an den anderen Universitäten eine Arbeit über Platon nur noch auf Englisch angeboten werden darf – gerade als pflegebedürftig zu betrachten. Die Herausgeber haben sich daher sehr bewusst dafür eingesetzt, dass diese wichtigen Studien zur aktuellen Bedeutung der Hegelschen Philosophie und seiner Denkart in niederländischer Sprache veröffentlicht werden konnten.

Die Autoren vertreten unterschiedliche Spezialdisziplinen: neben Rechtsphilosophen, in aktuellen ethischen Fragen spezialisierten, und sozialwissenschaftlich orientierten Philosophen, kommt auch ein Theologe und ein Mathematiker zu Wort. Die politische Philosophie durchzieht viele Beiträge; Auch Hegels Rechtfertigung des Kolonialismus wird von einem Kenner des afrikanischen Denkens “dekonstruiert”. Es drängt sich zum Schluss eine Verdoppelung des Wahrheitsbegriffes auf, wenn Hegels Philosophie als dialektisches System im aktuellen wissenschaftlichen Diskur Terrain gewinnen soll.

Die wirklichkeitstiftende Kraft der dialektischen Vernunft wird wohlwollend aber unerbittlich kritisch geprüft, auch wenn alle Autoren eine gewisse intellektuelle Nähe zum klassischen metaphysischen Denken aufweisen, wodurch die in positivistischen Kreisen so oft begegneten ärgerlichen Simplifizierungen in der Kritik des Deutschen Idealismus sorgfältig vermieden werden. Die Vertreter verschiedenster Disziplinen finden in diesem Buch Ansätze zu fundamentellen Fragen über Breite und Tiefe ihres Sachgebietes. Die internationale Hegel-Diskussion wird hier auf nationaler Ebene an unterschiedlichen Probleme strukturell weiter getrieben. Das Buch will einen Markstein sein im Walde der zahlreichen Aktualisierungsversuchen Hegelschen Denkens.

Postanschrift: DUP, Sandrasteeg 8, NL-7411 KS Deventer, Niederlande – Tel. (0031) 570 600 134.

GGU redactie
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
SOCIALICON
GGU op Facebook
GGU opTwitter
GGU op Youtube